Katze


Ein Gedicht von Heinz Bornemann



Schnurrend schleicht die kleine Katze leise auf den weichen Pfoten um danach mit viel Geschmatze futtert was ihr angeboten.

Würd viel lieber Mäuse jagen ein rundes Wollknäul tut es auch doch mit einem vollen Magen hindert doch der dicke Bauch.

Legt sich aufs Sofa nun zur Ruh nach harter Arbeit soll man schlafen und Frauchen drückt ein Auge zu und wird sie nicht bestrafen.

Und ausgeruht dann in der Nacht jetzt schläft ja die Familie ein wird mancher Blödsinn noch gemacht wer möchte da nicht Katze sein.





Zurück